Milan Skrobanek, geboren 1984 in Ahlen, studiert 2007-2013 Film an der HfbK Hamburg und der École des Beaux-Arts Marseille. Er realisiert drei Kurzspielfilme, mit denen er auf zahlreichen Filmfestivals vertreten ist. Zum Abschluss dreht er den Dokumentarfilm DIE CHINESEN EUROPAS über die deutsche Tischtennis-Nationalmannschaft und erhält 2013 von seinen Professoren Wim Wenders und Pepe Danquart ein Diplom mit Auszeichnung. 

 

Mit dem Fußballfilm IM DERBY-DREIECK (2015) und dem Basketballfilm STARTING 5 (2016) komplettiert er seine Sportfilm-Trilogie. Die Filme laufen auf Festivals, im Kino und Fernsehen und werden auf DVD ausgewertet. 


Neben weiteren eigenen Arbeiten (NIEMANDSLAND, 2018 - WIR UND DIE KUNST, 2021) produziert er zahlreiche Filme für Kunden aus Kultur und Wirtschaft. Zu seinen wichtigsten Klienten gehören Porsche, Hornbach, Generali, Maersk und diverse Museen.

 

Die Filme werden international ausgewertet, laufen in unterschiedlichen Längen und Formaten auf YouTube, Facebook, Twitter, Instagram und TikTok, und erhalten zahlreiche Preise und Auszeichnungen.